Lauser, Leider Geil!

Die sechs starken Männer in ihren unverkennbaren Kilts gemeinsam mit dem einzigartigen Lauser-Sound, spielen mittlerweile in der ersten Liga im volkstümlichen Musikgeschäft.

Die Jungs rund um Andreas Hinker haben nicht nur mit ihren Schottenröcken bewiesen, dass an gut gemachter Volksmusik ganz und gar nix verstaubt ist. 1993 startete die Erfolgsgeschichte (damals noch als Trio) und setzte nicht nur mit dem Umstieg von der Lederhose auf den berühmten Rettl Kilt, einige markante Zeichen in der Musikszene. Dudelsack und geile Lichteffekte gehören ebenso dazu, wie das unverwechselbare Live-Feeling, dass die Lauser (mittlerweile längst zu sechst!) garantieren.

Bei mehr als 100 Auftritten im Jahr begeistern sie ihr Publikum in höchster 100% Live-Qualität, egal ob bei großen Lauser-Konzerten, Wiesen-Partys, Open Airs oder Volksfesten im In- und Ausland. Dadurch klingen sie auch wirklich so, wie man sie auf der Bühne kennt. "Man gewinnt das Publikum doch Großteils bei Auftritten und das will sich am Wiedererkennungswert der CD, zuhause auch gleich erfreuen", so Andreas Hinker.
Also wo Lauser drauf steht, da ist auch Lauser drin!

Um so lange kontinuierlich Erfolg zu haben, muss die Musik-Unterhaltung vielseitig sein und das haben die Lauser seit vielen Jahren voll drauf. Neben ihren eigenen Hits wie "Man lebt nur amol", dem "Tanzbodenfeger" oder "Lauser leider geil" kann die Band fast jeden Musikwunsch erfüllen. Von der Volksmusik bis zu den größten Partyhits spielen die Lauser eben alles.

Mit dem brandneuen Album „Welcome to Austria“ präsentieren die Lauser fünfzehn Titel, die in der zeitgemäß modernen Musikalität beweisen, was in den einzelnen Musikern steckt. Natürlich alles im gewohnt schwungvollen Lauser-Sound, dessen Originalität sich mittlerweile überall durchgesetzt hat. Nicht nur die Fans in Europa lieben die sechs feschen Jungs in ihren Schotten-Kilts, nein auch auf der anderen Seite des Ozeans in Amerika, will man die Lauser hören. Beim großen „German Music Festival“ in Milwaukee/USA werden die Burschen vom 27.-29. Juli vor mehr als 100.000 Besuchern zeigen, was es musikalisch bedeutet, wenn die Lauser singen „Welcome to Austria“.



ANDREAS HINKER



MARKUS HINKER



MARKUS PONHOLD



KARL PETER "CHARLY" RANEG



THOMAS STÜCKLER



MARIO STRANGER

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok